Kaninchenzucht Martina Clemens

Hobbyzucht von NHD-Zwergwidder Kaninchen

Logo von Kaninchenzucht Martina Clemens aus Dormagen

Geschlecht von Kaninchen bestimmen


Hallo liebe Tierfreunde!

An dieser Stelle möchte ich euch einmal zeigen, wie man mit hoher Wahrscheinlichkeit das Geschlecht von jungen Kaninchen bestimmen kann. Vorab ist wichtig zu wissen, dass das frühestens ab der vierten Woche gelingen kann – eine normale Entwicklung vorausgesetzt. Erst jetzt kann festgestellt werden, ob es sich um ein Männchen (Rammler) oder um ein Mädchen (Häsin) handelt. Ganz sicher kann das Geschlecht von Kaninchen ab dem vierten Monat bestimmt werden.

Selbst als geübter Züchter kann man bei sehr jungen Kaninchen schon einmal falsch liegen, und zwar dann, wenn das Geschlechtsteil zu eng, beziehungsweise zu klein ausgebildet ist. In diesem Fall ist Geduld und Warten angesagt.

Das Bild zeigt ein weiblichen Geschlechtsteil bei einem Kaninchen (Häsin)
Geschlecht von einer Häsin
Das Bild zeigt ein männliches Geschlechtsteil bei einem Kaninchen (Rammler)
Geschlecht eines Rammlers

Zwitter bei Kaninchen

Hin und wieder kann es vorkommen, dass ein Kaninchen beide Geschlechter vereint, es also eine Scheide sowie ein Penis aufweist. Diese Anormalie wird durch einen Gendefekt hervorgerufen, der durch Inzucht entsteht. Von Inzucht spricht man bei Kaninchen dann, wenn man zum Beispiel Geschwistertiere mehr als einmal miteinander verpaart. Ein guter Züchter achtet darauf! Kommt es unkontrolliert zu Mehrfachverpaarungen, kann es wegen der Genvermischung zu den Geschlechtanormalien kommen. Bei einem Zwitter kann es auch vorkommen, dass zum Beispiel eine Häsin keine Gebährmutter besitzt, dafür aber Hoden oder beides(!). Auch hier handelt es sich um einen Gendefekt, der durch eine zu häufige Verpaarung entstanden ist. Leider oder besser " Gott sei Dank " kann ich euch noch keine Fotos davon zeigen, da dieser Fall bei mir noch nicht vorkommen ist.

Spaltpenis bei Kaninchen

Von einem Spaltpenis bei Rammler spricht man dann, wenn der Penis zweigeteilt ist. Die Trennung kann gering bis groß ausfallen. Auch hier liegt ein Gendefekt aus oben genannten Gründen vor. Ist das Tier geschlechtsreif, kann es passieren, dass trotz der Annormalie, es zu einer Befruchtung der Häsin kommen. Auch hier ist besonders darauf zu achten, dass mit diesen Tieren nicht gezüchtet wird, da sich der Gendefekt weiter vererbt.

Tipp: Solltet ihr aus Versehen ein solches Tier gekauft haben, rate ich unbedingt zu einer Kastration.

Linktipp: Vielleicht interessiert dich auch dieses Thema: Interner Linkverweis Hase oder Kaninchen?