Kaninchenzucht Martina Clemens

Hobbyzucht von NHD-Zwergwidder Kaninchen

Logo von Kaninchenzucht Martina Clemens aus Dormagen

Mein erstes Kaninchen – Tipps und Informationen


Abbildung zeigt ein kleines Mädchen mit einem süßen Kaninchen auf dem Arm
Endlich - mein eigenes
Kaninchen.

Liebe Eltern, liebe Kinder,

wenn ihr hier gelandet seit, habt ihr bestimmt schon intensive Gespräche mit euren Eltern, Kindern oder eurem Partner geführt und euch vielleicht auch schon im Internet über den Kauf und die Kosten von Kaninchen informiert. Damit das gemeinsame Zusammenleben ein Erfolg für alle wird, möchte ich euch hier einige nützliche Informationen und Tipps aus erster Hand geben. Diese Tipps könnt ihr euch auch als internes linksymbol PDF-Datei herunterladen. PDF-Icon (Dazu benötigt ihr einen sogenannten Acrobat-Reader. Den könnt ihr euch hier kostenlos herunterladen. Link zur Anbieterseite Externer Link)

Wo man am besten ein Kaninchen kauft

Am besten natürlich direkt beim Züchter. Den hier könnt ihr euch in Ruhe umschauen und sehen wie die Tiere leben, was sie zu fressen bekommen und ob die Stallungen sauber und groß genug sind. Macht euch ruhig vorher eine Liste mit Fragen fertig und fragt den Züchter alles ab. Weiß er auf alle Fragen eine befriedigende Antwort, könnt ihr sicher sein, den Richtigen gefunden zu haben.

Ein vorbildlicher Kaninchenzüchter wird euch über mögliche Vergesellschaftungen, dass Verhalten, die optimale Ernährung und vieles mehr in Ruhe informieren. Bitte nehmt euch dazu genügend Zeit und verabredet mit ihm einen festen Termin. Nach der Beratung solltet ihr erst einmal nach Hause fahren und die ganzen Informationen sacken lassen. Erst wenn ihr absolut sicher seit, dass es ein Kaninchen oder ein Pärchen (= optimale Konstellation) sein soll, besorgt euch die Dinge, die der Züchter empfohlen hat. Dazu gehört eine ausreichend große Transportbox und ein ausreichend großer internes linksymbol Kaninchenstall.

Wichtig bei Abholung: Bitte berücksichtigt, dass solch eine Reise purer Stress für die kleinen Kaninchen ist. Im Ausnahmefall kann es zu Krankheitssymptome, wie Schnupfen oder Durchfall bekommt. In diesem Fall müsst ihr sofort mit dem Tier zu einem Tierarzt fahren. Auf gar keinen Fall dürft ihr damit warten!

Zu Hause angekommen, setzt ihr die Kleinen erst einmal in den Stall – den ihr mit dem Futter (wird vom Züchter mitgegeben) und genügend Wasser vorher gefüllt habt – und lasst sie mindestens einen ganzen Tag in Ruhe. Die Kaninchen müssen sich erst einmal an ihre neue Umgebung gewöhnen. Falls ihr Fragen habt, wendet euch am besten direkt an euren Züchter. Er kennt seine Tiere am besten.

Auch Tiere haben eine Persönlichkeit

Damit Du viel Freude an einem Kaninchen hast, ist es zwingend erforderlich, dass Du das Kaninchen respektierst und dich ausreichend darum kümmerst. Dazu gehört:

In vielen Gesprächen bei mir zu Hause, sehe ich oft die großen Augen bei den Kindern. Sie sind Feuer und Flamme für die süßen kleinen Kaninchen. Mir bereitet dieser Anblick immer größte Freude. Ein Grund mehr, dass Hobby noch viele Jahre zu betreiben.

Wunsch und Realität

Ihr wisst bestimmt schon was gleich kommt, denn die schönsten Momente verfliegen schnell und die Begeisterung schwindet von Tag zu Tag. Haben die Kinder mir beim aussuchen noch hoch und heilig versprochen selbst für das Kaninchen zu sorgen, müssen meist doch die Eltern früh ran. Vor allem dann, wenn es um die Reinigung des Stalls und die Gesundheitsversorgung geht. Klar – was die Gesundheitsvorsorge angeht, sind vor allem die Eltern in der Verantwortung. Trotzdem bin ich der Meinung, dass gerade Kinder ab dem siebten Lebensjahr schon Verantwortung übernehmen sollten. Alles im Rahmen, aber immer ein bisschen mehr. Da heißt es für die Eltern: „auch schon mal eine Ansage machen zu müssen“. Im optimalen Fall teilen sich Eltern und Kinder die Verantwortung und genießen das Zusammenleben mit den Tieren.

Abbildung zeigt zwei Kaninchen, die in einem Korb sitzen
Mensch, was sind wir gespannt ...

Wo sollen denn die Kaninchen leben?

Kaninchen sind Rudeltiere und leben bevorzugt draußen im Freien. Sie freuen sich über einen großen Auslauf und die Möglichkeit etwas zu scharren, beziehungsweise zu buddeln. Haben sie noch einen Partner im Käfig, sind sie rundherum zufrieden. internes linksymbol Mehr über die Haltung im Freien erfahren

Hast Du nicht die Möglichkeit dein Kaninchen im Freien zu halten, ist das aber auch kein Problem. In diesem Fall solltest Du nur einige Besonderheiten berücksichtigen. internes linksymbol Mehr über die Haltung in der Wohnung erfahren

Können denn die Kaninchen auch sprechen?

Na klar(!) – nur nicht in Deiner Sprache. Kaninchen teilen sich über Gesten und Geräusche mit – wie zum Beispiel das „langmachen auf dem Boden, das anstupsen mit der Nase oder das klopfen mit den Hinterläufen“. Wenn Du mehr über die Kommunikation von Kaninchen erfahren möchtest, findest Du hier mehr Informationen darüber. internes linksymbol Mehr über die Körpersprache von Kaninchen erfahren

Abbildung zeigt zwei Kaninchen, die an einer Möhre knabbern
Hey, das ist meine Möhre!

Zanken sich Kaninchen auch mal?

Natürlich – da machen die Kaninchen keine Ausnahme. Wie in jeder guten Beziehung, kann es schon einmal heiß hergehen. Das sieht manchmal ziemlich bedrohlich aus, ist aber in der Regel kein großes Problem und wird meist schnell aus der Welt geschafft. Im Prinzip wird oft nur die Rangordnung geklärt. Schließlich hat jedes Tier seinen eigenen Willen und seinen eigenen Charakter.

Genau wie wir Menschen, haben auch Kaninchen mal einen „schlechten Tag“ und streiten sich ein wenig; selten kommt es dabei zu Beißerei. internes linksymbol Hier erfährst Du mehr über das Verhalten von Kaninchen

Fazit

So, ich will hoffen, dass ihr einen ersten guten Überblick über den Kauf und das Leben mit den Kaninchen bekommen habt. Und wenn euch meine Tipps gefallen haben, freue ich mich über euren Besuch bei mir in Dormagen. Hier könnt ihr mir ruhig Löcher in den Bauch fragen.

Ihr möchtet gleich einen Termin vereinbaren? Na – dann mal los! Ruft mich einfach an oder schreibt mir eine Nachricht. Interner Linkverweis Kontakt

Liebe Grüße, eure Martina